Gimp: Farbsäume entfernen

Erstellt am: Samstag, 22. Mai 2004
von Spacepenguin


Originalbild
Originalbild (Hagenbeck, Hamburg)
tiger_histo_chroma.jpg
Kontrast erhöht und Farbsäume verringert
thumbs/orgchroma01.jpg
Tigerschwanz mit Farbsäumen
thumbs/lesschroma01.jpg
korrigiertes Bild
thumbs/org_auge_lupe.jpg
"Lupe": Tigerauge mit Farbsaum
thumbs/lesschroma_auge_lupe.jpg
Vergrößerung des korrigierten Bildes

Problem: Das Bild wirkt flau und bei genauem Hinsehen erscheinen an starken Kontrastkanten rote und blaugrüne Farbsäume.

Als erstes habe ich mit Hilfe der Histogramm-Werte (Ebene - Farben - Werte) den Kontrast-Raum ein wenig verändert. Dazu habe ich die ganz außen stehenden Regler bis an den Bereich gezogen, an dem die Histogramm-Kurve beginnt (und noch ein wenig drüber). Das mache ich lieber, bevor ich an die Feinheiten gehe und die Farbsäume bearbeite, da diese durch die Kontrastanhebung verstärkt werden.
histogramm Sättigung
Dann habe ich mit dem Freihand-Lasso alle mich störenden Farbsäume markiert (mit der Shift-Taste kann man weitere Bereiche zu einer Auswahl hinzufügen) und einfach in einem Rutsch die Sättigung verringert (Bildmenü -> Ebene - Farben - Farbtonsättigung). Ggf. kann man hier auch die Helligkeit ein wenig anpassen.

(Nach dem gleichen Prinzip kann man übrigens rot-geblitze Augen abdunkeln, nur daß man dann die Helligkeit vermindert.)

Sicherlich reicht dieses Vorgehen nicht bei jedem Bild mit Farbsäumen. Wenn es auf besonders klare Konturen ankommt, sollte man mit dem Stempel-Werkzeug die abgemilderten Farbsäume nachbearbeiten.

! ... ! Tip: Eine kurze Erklärung der sog. chromatischen Aberrationen gibt es bei Fotolehrgang.de, das Moir´┐Żerklärt Digitalkamera.de.


Sollte das Menü fehlen, bitte ggf. hier nachladen.